Forschungszentrum Ausländer- & Asylrecht (FZAA)

Login |
 
 

Forschungsprojekte

Das Forschungszentrum Ausländer- und Asylrecht (FZAA) befasst sich mit Fragen des internationalen und europäischen Ausländer- und Asylrechts unter Einbeziehung der interdisziplinären Migrationsforschung. Inhaltliche Themenschwerpunkte des FZAA sind die Europäisierung des Migrationsrechts in den Bereichen Einwanderung, Asyl, Visa und Grenzschutz, die innereuropäische Freizügigkeit der Unionsbürger, das Staatsangehörigkeitsrecht sowie die gesellschaftliche Integration von Migranten. Ein besonderes Augenmerk dient der Gestaltung und Umsetzung von EU-Richtlinien sowie das Verhältnis zum Völkerrecht, speziell den Menschenrechten. Das FZAA verfolgt das Ziel, den Austausch von Wissenschaft und Praxis durch regelmäßige Veranstaltungsreihen und Konferenzen zu fördern.

 

Laufende Projekte

  • Odysseus-Netzwerk von Wissenschaftlern aus ganz Europa im Bereich des Ausländer- und Asylrechts.
  • European Commission: Observatory on Free Movement of Workers: Prof. Dr. Dr. h.c. Kay Hailbronner und Prof. Dr. Daniel Thym sind deutsche Mitglieder im Expertennetzwerk zur Arbeitnehmerfreizügigkeit.

 

Abgeschlossene Projekte

  • EU-Phare Project.

  • Carnegie Citizenship Project.

  • "State and Religion", University of Tel Aviv.